Ausbildung

 

Vorbereitungskurs Hospizbegleitung

Der Christophorus Hospizverein Bad Tölz-Wolfratshausen e.V. bietet ab März 2022 einen Kurs zur Vorbereitung auf die ehrenamtliche Mitarbeit in der Hospizarbeit an.
Zentrale Tätigkeit des Hospizvereins ist die Begleitung von Menschen und ihren An- und Zugehörigen in Krankheit und Sterben. Grundgedanke ist, Sterben als Teil des Lebens zu sehen und ein lebendiges Miteinander zu gestalten.
Der Vorbereitungskurs ist in 2 Teile gegliedert.

Orientierungsseminar

Dieses Modul beginnt mit einem langen Wochenende und gibt einen Überblick über Ziele und
Formen von Hospizarbeit. Es beinhaltet einen hohen Anteil an Selbsterfahrung zur eigenen Biografie.
Die Teilnehmenden kommen mit dem Kern der Hospizarbeit in Kontakt und lernen die Haltung kennen, nach der sich die ehrenamtliche Tätigkeit ausrichtet. Hier können alle Interessierte sich an das Thema herantasten und in die Themen im Schutz einer Gruppe hineinspüren. Nach diesem Modul kann jede/r TeilnehmerIn entscheiden, ob sie/er die Ausbildung für die ehrenamtliche Hospizbegleitung fortsetzen möchte. Teilnehmerzahl: 25

Befähigungsseminar

Der Kurs erfolgt in thematischen Fortbildungen an zwei kurzen Wochenenden, 2 Samstagen und
10 Abenden jeweils mittwochs. Die Teilnehmenden erarbeiten in weitgehend aktiver Weise Themen
wie Palliativmedizin und –pflege, Netzwerke in Palliative Care, Kommunikation, Ethik, Vorsorge und Patientenverfügung, Nähe und Distanz, Begleitung von Menschen mit Demenz, Spiritualität und weitere Themen.

Während dieses Moduls sind im Sommer Hospitationen mit 10 bis 20 Stunden an verschiedenen Orten von Begleitung mit anschließender Reflexion in Kleingruppen. Teilnehmerzahl: 14

Ziel, Inhalte und Methoden

Ziel der Ausbildung ist die Gewinnung von Fähigkeiten zur Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen und deren Nahestehenden zu Hause und im stationären Bereich. Die Teilnehmenden eignen
sich Kenntnisse über das Hospizkonzept und palliative Versorgung sowie psychosoziale Fähigkeiten in der Begleitung schwer erkrankter und sterbender Menschen an. Sie setzen sich mit Bedürfnissen sterbender Menschen und Grundlagen der Gesprächsführung auseinander.
Ein wichtiger Teil des Kurses ist die persönliche Auseinandersetzung mit dem Blick auf Leiden, Sterben,
Tod und Trauer. Es werden Möglichkeiten geboten, die eigene Persönlichkeit und Lebenserfahrungen zu reflektieren.
Als Arbeitsmethoden werden (Kurz-)Vorträge, Kleingruppen- und Plenumsgespräche, Fallarbeit mit Perspektivenwechsel, szenisches Spiel, Erfahrungsaustausch und kreative Methoden angewendet.

Das Seminar entspricht den Qualitätsanforderungen zur Vorbereitung Ehrenamtlicher in der Hospizarbeit des Bayerischen- sowie Deutschen Hospiz- und Palliativverbandes.

Abschluss

Insgesamt beinhaltet der Kurs 105 Fortbildungseinheiten.
Zur Ausbildung gehört der Einführungsabend, das Orientierungsseminar und Befähigungsseminar.
Die Teilnahme an den Wochenenden ist Voraussetzung.
Eine Anwesenheit während mind. 90% der Seminareinheiten ist erforderlich.
Nach Abschluss aller Seminarteile und einem Abschlussgespräch wird und über eine aktive Tätigkeit im Verein als Hospizbegleitende entschieden.
Die neuen HospizbegleiterInnen erhalten ein Zertifikat über die Kursteilnahme und werden an einer Abendveranstaltung im Verein willkommen geheißen.

Kursleitung
Gabriele Leinauer, Dipl. Soz.Päd. mit Palliative Care Qualifizierung, Hospizkoordinatorin und Trauerbegleiterin
Barbara Mehlich, Gemeindereferentin, Krankenhaus- und Altenheimseelsorgerin
Anne Gruber, Gesundheits- und Krankenpflegerin mit Palliative Care Qualifizierung, Hospizkoordinatorin, Gestaltpädagogin und Trainerin für Palliative Care

Kurstermine 2022
Der Einführungsabend ist am 19.Januar 2022 um 19:00 Uhr. Voraussichtlich wird dieser Informationsteil
in einer Videokonferenz stattfinden.
Die weiteren Kurstermine werden ggf. und je nach Thema ebenso via Videokonferenz angeboten, wenn es die aktuelle Lage erfordert.
Für die Veranstaltung gilt nach aktuellem Stand die 2G Regel.

18.-20.März                                                                                                          30.März abends
06.April abends                                                                                                  04.Mai abends
13.-14. Mai                                                                                                            18.Mai abends
22.Juni abends                                                                                                   29.Juni abends
06.Juli abends                                                                                                    16.Juli ganztags (Pflegetag)

Im Laufe des Septembers Intervision in Kleingruppen nach Terminabsprache

24.September ganztags (Selfcaretag)                                                       05.Oktober abends
15.Oktober ganztags                                                                                        12.- 13. November
16.November abends                                                                                      30.November abends

01. Februar 2023 Abschlussfeier

Anmeldeschluss
Eine Anmeldung ist ab dem Einführungsabend möglich.
Späteste Anmeldung 11.02.2022. Eine Anmeldebestätigung wird zugeschickt.

Teilnahmegebühr
Orientierungsseminar: 55 Euro; zuzüglich der Übernachtungskosten
Befähigungsseminar: 440 Euro
Nach einjährigem Einsatz als HospizbegleiterIn im Christophorus Hospizverein Bad Tölz-Wolfratshausen e.V. werden 220,- EURO erstattet.

Die Kosten werden jeweils vor Seminarbeginn per Lastschrift eingezogen bzw. sind zu überweisen.
Eine Ratenzahlung ist möglich. Bei Rücktritt bis zu Seminarbeginn werden die Gebühren bis auf 20 Euro erstattet.
Nach Seminarbeginn bleibt der gesamte Betrag fällig. Eine Absage bedarf der Schriftform.




nach oben ↑