Angebote

!!! Bitte klicken Sie mit der linken Maustaste auf das ANGEBOT, das Sie interessiert !!!

Trauergruppe

Trauerwanderung

Letzte Hilfe

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Hospiz und Schule

Trauercafé Bad Tölz

Trauergruppe Waldram

 


 

Trauergruppe

Trauern in der Gruppe

Christophorus Hospizverein Bad Tölz-Wolfratshausen startet im November mit einem neuen Angebot für trauernde Menschen im Landkreis

Der Christophorus Hospizverein Bad Tölz-Wolfratshausen e.V. erweitert sein Angebot für Trauernde. Bisher bietet der Verein in Kooperation einmal im Monat ein offenes Trauercafe im evangelischen Dekanat Bad Tölz im Schützenweg 10 in Bad Tölz an, bei dem sich Menschen mit Trauer treffen und bei  Kaffee und Kuchen austauschen können. Außerdem wird zweimal im Jahr zu einer Trauerwanderung mit Impulsen und der Möglichkeit zu Gesprächen eingeladen. Desweiteren können Menschen, die ein persönliches Gespräch zur Orientierung in der Trauer suchen, mit der Koordinatorin und Trauerbegleiterin  Gabriele Leinauer über die Nummer des Hospizvereins in Kontakt treten.

Ab November wird nun ein neues Trauerangebot starten. Es soll eine weitere Möglichkeit geschaffen werden, bei der sich Menschen, die um einen nahestehenden Menschen trauern, in einer gleichbleibenden Gruppe treffen. Die Gruppentreffen finden von Mitte November bis Anfang Februar mit einer Gruppe von etwa 10 Personen statt. An den Abenden besteht die Möglichkeit, sich mit anderen auszutauschen, neue Impulse für die Lebensgestaltung zu erhalten, sich selbst und die eigenen Gefühle wahrzunehmen, einfach ins Gespräch kommen. Diese Treffen werden von den Trauerbegleiterinnen Gabriele Leinauer, die  als Koordinatorin im Hospizverein arbeitet und Gabi Dangel, die bereits als ehrenamtliche Hospizbegleiterin unterwegs ist und nun die Ausbildung zur Trauerbegleiterin gemacht hat, begleitet. Die beiden Frauen orientieren sich an den Bedürfnissen der Gruppe und unterstützen durch verschiedene  Themen  den eignen Weg  in unsicheren und unbekannten Zeiten zu entdecken. Auf die Zeit, die hinter einem liegt und auf die Zeit, die vor einem liegt, mit den Fähigkeiten, die in einem liegen, kann die Bereitschaft  für einen Neubeginn gestaltet werden.

Die Treffen finden in den Räumen der Geschäftsstelle, Neuer Platz 20 in Geretsried jeweils von 19:00 bis 21:00 Uhr statt. Diese sind von Montag, den 22.11.2021, 29.11., 13.12., 20.12., 10.01.2022, 17.01. 31.01.,und 07.02.2022. Dieses Angebot ist kostenfrei, der Verein freut sich über eine Spende.

Die Treffen finden unter dem geltenden Hygienekonzept statt. 

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung erforderlich. Der Tod des Angehörigen sollte etwa 4 Monate  zurückliegen, wenn dazu Fragen sind, steht Gabriele Leinauer zur Klärung zur Verfügung.

Anmeldung und Fragen zum Kurs sind  bis zum 18.11.2021 unter 08171 999155 oder  leinauer@christophorus-hospizverein.de bei  Christophorus Hospizverein Bad Tölz-Wolfratshausen e.V. möglich.

 

Trauerwanderung

Wege gemeinsam gehen – Wanderung für Trauernde

Geführte Wanderung im Oberland für trauernde Menschen, die einen nahestehenden
Menschen durch Tod verloren haben

am Samstag, den 17. April von 14:00 bis 19:00 Uhr.

An diesem Tag werden wir mit anderen Menschen, die ähnliche Situationen erleben, einen
Weg gemeinsam gehen, die Natur bewusst wahrnehmen, uns selbst wieder spüren,
Gedanken nachgehen und uns gemeinsam stärken.

Kondition für eine Wegstrecke von 8 km und Trittsicherheit sollten vorhanden sein.

Wir werden auch bei Regenwetter wandern.

Treffpunkt und weitere Informationen werden nach Anmeldung an die Teilnehmenden bekanntgegeben.

Anmeldungen bitte bis zum 13.04.2021 an:

Christophorus Hospizverein Bad Tölz-Wolfratshausen eV; Neuer Platz 20; 82538 Geretsried

info@christophorus-hospizverein.de oder 08171 999155

Letzte Hilfe

Der Letzte Hilfe Kurs – Am Ende wissen, wie es geht.

Der Christophorus Hospizverein Bad Tölz-Wolfratshausen veranstaltet am
Donnerstag, den 17.02.2022 und am Donnerstag, den 10.03.2022
von 17 bis 21.30 Uhr
einen Kurs, der „ Letzte Hilfe“ genannt wird.

In diesen Stunden erfahren Menschen das Wichtigste über den Tod und wie sie Sterbenden beistehen können. Das ausgezeichnete Konzept dazu, hat der Palliativmediziner Dr. Georg Bollig gemeinsam mit Kollegen entwickelt. 2015 hat das Projekt „Letzte Hilfe“ Kurse den „Anerkennungs- und Förderpreis für ambulante Palliativversorgung“ erhalten.

Das Sterben eines Freundes, der Eltern oder Nachbarin lässt viele Menschen hilflos zurück, da die Sterbebegleitung im Laufe der Zeit aus den Familien hinein in ein professionelles Umfeld rückte. Obwohl die meisten Menschen sich wünschen zuhause zu sterben, stirbt der größte Teil der Bevölkerung im Krankenhaus. Die Sterbebegleitung ist jedoch keine Wissenschaft, sondern auch in Nachbarschaft und Familie möglich. Damit Angehörige am Ende wissen, wie es geht, gibt es die „Letzte Hilfe“ Kurse. Neben Themen wie dem Abschied nehmen und dem Sterbeprozess geht es in diesem Seminar auch um Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht.

Dieser Kurs ist speziell für Laien gedacht und es sind keine Vorkenntnisse nötig. Er richtet sich an alle Menschen, die sich über die Themen rund um das Sterben, Tod und Palliativversorgung informieren wollen.

Ort der Veranstaltung: Geschäftsstelle des Christophorus Hospizvereins Bad Tölz-Wolfratshausen ;
Neuer Platz 20 ; 82538 Geretsried

Referenten: Zertifizierte Kursleiterinnen des Christophorus Hospizvereins

Eine Anmeldung ist erforderlich. Bei Interesse melden Sie sich beim Christophorus Hospizverein Bad Tölz-Wolfratshausen e.V. Telefonnummer: 08171 999155 oder info@christophorus-hospizverein.de

Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt. Kosten : 15 Euro. Für Paare 20 Euro.

Es gelten die 2-G Corona Regeln.

Es gibt in den Pausen Getränke und einen kleinen Snack.

Schauen Sie auch auf die Homepage :  www.letztehilfe.info

 

Letzte Hilfe Flyer des Christophorus Hospizvereines als pdf Dokument

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Vortrag mit Diskussion

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
 

Jeder kann durch Unfall, Krankheit oder Alter in die Lage kommen,
wichtige Fragen nicht mehr selbst beantworten zu können. Das
Betreuungsrecht beantwortet die Frage, wer die Entscheidungen trifft,
wenn eigenverantwortliches Handeln nicht mehr möglich ist. In der
Patientenverfügung kann man vorab über das Ob und Wie medizinischer
Maßnahmen entscheiden. Wer nicht möchte, dass andere über die
medizinische Behandlung entscheiden, wenn man selbst dazu nicht
mehr in der Lage ist, kann durch Patientenverfügung festlegen, ob bei
konkret beschriebenen Krankheitszuständen medizinische Maßnahmen
gewünscht oder nicht gewünscht sind.

Referent: Alfred von Hofacker

Montag, 04. April 2022 - 19.00 Uhr

Der Vortrag ist kostenfrei
Wir freuen uns über eine Spende!

Christophorus Hospizverein Bad Tölz-Wolfratshausen e.V.
Geschäftsstelle, Neuer Platz 20 in 82538 Geretsried

Bitte melden Sie sich an, telefonisch unter 08171/999155
oder per E-Mail an info@christophorus-hospizverein.de

!!! Es gilt die 2-G Corona Regelung !!!
 

Hospiz und Schule

Hospiz und Schule Flyer des Christophorus Hospizvereines als pdf Dokument

Trauercafé Bad Tölz

Treffpunkt für Trauernde

die einen Menschen durch Tod verloren haben.

Sie sind eingeladen

mit anderen zusammen zu kommen,
die ähnliches erlebt haben.
Worte, die der Seele gut tun,
sollen neue Perspektiven aufzeigen.

Das Trauercafe ist ein Angebot für alle Menschen

die durch Trauer - in den unterschiedlichsten Formen - belastet sind und über ihre Trauer sprechen oder einfach zuhören und da sein wollen
die Informationen über Literatur und Angebote als Unterstützung für Trauernde suchen
die sich mit anderen Trauernden austauschen wollen.

Bei Kaffee, Tee und Kuchen
soll Raum sein zum Austausch

Das nächste Trauercafé findet statt  am
Montag, den 6. Dezember 2021 um 15 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Bad Tölz, Schützenweg 10

Begleitung durch Herrn Pfarrer Dr. Urs Espeel und Mechthild Felsch und Ursula Gabler.

Download unseres Flyers zum Trauercafé

Trauergruppe Waldram

Trauergruppe Waldram Flyer der Trauergruppe Waldram als pdf Dokument


 

nach oben ↑